„Aktionsgruppe Duisburg/Krefeld“ – Outing in Chemnitz

Eine Gruppe nordrheinwestfälischer Antifas hat nach Eigenbekundung eine verzogene Sympathisantin der „Aktionsgruppe Duisburg/Krefeld“ in ihrer neuen Heimat Chemnitz geoutet. Die Aktion wird von den AutorInnen ausdrücklich als Angriff auf die Strukturen der Duisburger/Krefelder Kameradschaft gekennzeichnet. Gemeinsam mit Helena F. wurde ihr Mitbewohner, der Chemnitzer Neonazi Patrick F., durch Flugblätter bekannt gemacht.