Outings im westlichen Ruhrgebiet reißen nicht ab

In Mülheim-Styrum wurde ein jugendlicher Neonazi durch Flugblätter in seiner Nachbarschaft bekannt gemacht. Wie auf Indymedia zu lesen ist, engagierte sich der 15-Jährige in der rechten Szene – u.a. duch die Mitgliedschaft in einer Neusser Kameradschaft und duch das Sprühen rechter Graffitis in Mülheim. Entsprechende Parolen wurden überwiegend beseitigt.