Archiv für Juni 2010

Mülheim: Ärger um „Pro NRW“-Plakate

Unter dem Titel „Nach der Wahl ist vor der Wahl?“ berichtete die NRZ vom 17.06.2010 über eine Anfrage beim Mülheimer Ordnungsamt. Nachbarn hatten sich darüber beschwert, dass die rassistischen Plakate von „Pro NRW“ auch mehrere Wochen nach den Wahlen an einigen Stellen in Mülheim hängengelassen wurden. Üblicherweise sind die Parteien dazu verpflichtet, Wahlplakate in einem Zeitraum von etwa zwei Wochen zu entfernen. Auf die Anfrage der NRZ reagierte das Ordnungsamt nach Darstellung des Artikels überaus unzufriedenstellend. Eine Kopie des Artikels findet sich im Anhang.

(mehr…)

Sebastian F. erneut im Blick der Antifa

Anonyme Antifas haben ein Gründungsmitglied der ehemaligen „Aktionsgruppe Oberhausen/Mülheim“ erneut (Outing-Aktion vom 17.10.09: 12) in dessen Nachbarschaft geoutet. Zudem wurden entsprechende Plakate am Berufskolleg des Neonazis verteilt. Laut Indymedia-Artikel ist Sebastian F. für die Gründung einer Kameradschaft namens „Nationaler Widerstand Oberhausen“ vor wenigen Wochen verantwortlich.

[16.06.10] AZ Mülheim: Solidarität mit dem Autonomen Zentrum in Aachen

In einer Stellungnahme erklärt sich das Mülheimer Autonome Zentrum solidarisch mit den BetreiberInnen und Gästen des Autonomen Zentrums in Aachen. Für die Antifa-Demonstration in Aachen (18.06.10) findet am 16.06. eine Mobilisierungsveranstaltung in Mülheim statt. Im Folgenden ist die Erklärung des AZ Mülheim dokumentiert.

Mobilisierungsveranstaltung zur Antifa-Demonstration in Aachen | 16.06.10 | 20 Uhr | AZ Mülheim | Weitere Infos

(mehr…)

[18.06.10] Antifa-Demo in Aachen – Anfahrtsempfehlung westl. Ruhrgebiet

Im Hinblick auf die zunehmende Nazi-Gewalt in Aachen organisieren Antifas aus der Region am 18.06.2010 eine Demonstration unter dem Motto „Kein Raum, keine Strasse, keine Stadt den Nazis!“. Die Demonstration startet um 20 Uhr vor dem Aachener AZ. Im Anschluss an den Treffpunkt Kölner AntifaschistInnen (17.45 Uhr, Köln Hbf) empfiehlt sich für das westl. Ruhrgebiet der Regionalexpress 1 nach Aachen Hbf.

17:08 Essen Hbf

17:14 Mülheim/Ruhr Hbf

17:23 Duisburg Hbf

19:07 Aachen Hbf

[18.06.10] Antifa-Demonstration in Aachen

Vor dem Hintergrund gehäufter Nazi-Angriffe im Umfeld des Aachener Autonomen Zentrums ruft der AK Antifa Aachen gemeinsam mit dem AZ zu einer Demonstration unter dem Motto „Kein Raum, keine Strasse, keine Stadt den Nazis!“ auf. Informationen zu den Hintergründen finden sich auf der Internetseite der Aachener Antifa. Einen zusätzlichen Aufruf gibt es beim Antifa AK Köln, das Flugblatt zur Mobilisierung findet sich auf dem Portal der Autonomen Antifa Aachen. Der offizielle Aufruf zur Demonstration findet sich im Anhang.

18.06.10 | Demonstration: „Kein Raum, keine Strasse, keine Stadt den Nazis!“ | 20 Uhr | AZ Aachen (Vereinstr. 25)

(mehr…)