Archiv für Februar 2010

Gegen die „Pro NRW“-Kundgebung in Mülheim

Wie bereits angekündigt, wird es am 26. März Aktivitäten gegen die von „Pro NRW“ auf der Mülheimer Sandstraße angemeldete Kundgebung geben. Ein bürgerliches Bündnis unter städtischer Anleitung kündigte bereits vor einigen Wochen „breitangelegten friedlichen Protest“ an. Seit einigen Tagen mobilisieren auch autonome AntifaschistInnen gegen die Kundgebung. In einem eigenen Aufruf kündigen sie für den 26.03.2010 ab 11 Uhr eigene Aktivitäten gegen „Pro NRW“ an. Bereits ab 10 Uhr soll das AZ Mülheim (Auerstr. 51) als Anlaufpunkt geöffnet sein. Eine Kopiervorlage des Aufrufes findet sich hier.

Auf einer Sonderseite meldet auch das antifaschistische Bündnis „Rechtes Märchenland zerlegen!“ Aktionen gegen NPD und „Pro NRW“ in Duisburg an.