Essener „Oseberg“ attackiert

Laut einem Indymedia-Bericht wurde am Vormittag des 23.11.09 der Essener „Thor Steinar“-Laden „Oseberg“ Ziel eines Farbanschlages. Vermummte hatten den Innenbereich des Ladens mit Hilfe eines präparierten Feuerlöschers mit Lackfarbe beschädigt. Dabei wurden erhebliche Teile des Inventars beschädigt. In einem zwischenzeitlich aufgetauchten Bekennerschreiben erklären die Verantwortlichen in Bezug auf „Oseberg“: „Er dient als Treffpunkt für Nazis und trägt dazu bei, dass das offensive Auftreten von Nazis mittlerweile als normal empfunden wird, ob an Bahnhöfen oder in der Innenstadt. Diese Normalität muss durchbrochen werden. (…) Unsere Aktion sollte dazu führen, dass der Verkauf zeitweise eingestellt werden muss. Die Nazis dürfen sich zu keiner Tages- und Nachtzeit sicher fühlen.“ Seit seiner Eröffnung ist die Außenfassade der „Thor Steinar“-Filiale mehrfach Ziel von Angriffen geworden.